STOLL spricht über die Microfactory.

Während auf einer CMS 530 HP multi gauge live Pullover gestrickt wurden, In einer Podiumsdiskussion sprachen Branchenexperten auf dem Fashion Forum 2018 über das Potenzial der Microfactory.

Eine STOLL Strickmaschine als “special guest”

An beiden Tagen der Veranstaltung lief die Maschine kontinuierlich und produzierte Pullover und Stoffmuster, die die Teilnehmer mit Vidya individuell gestalten konnten. Die Möglichkeiten der Microfactory-Produktion sind für die gesamte Branche interessant – und alle Panelteilnehmer waren sich darin einig. STOLL präsentierte die Strickmaschinen Anfang 2017 auch im Adidas Pop-up-Store „Knit for you“ in Berlin.

“Viele Leute haben uns danach gefragt. Der Trend zur Individualisierung ist ein treibender Faktor, aber auch die Frage nach der Verkürzung der Time-to-Market ist für die Branche interessant,” sagt Andreas Schellhammer, Vorstandsvorsitzender der H. STOLL AG & Co. KG. “In der Produktion steht ein großer Umbruch bevor, der sich auf Maschinen, Software und die gesamte Prozesskette als Herausforderung erweist. Es muss jedoch klargestellt werden, dass kein Unternehmen dies allein tun kann,” betont Schellhammer. Partnerschaften sind wichtig.

Pressekontakt: 
H. Stoll AG & Co. KG 
STOLL Marketing Services 
Stollweg 1 
D‐72760 Reutlingen 

Telefon: +49-7121–313-0 
E-Mail: marketing@stoll.com
www.stoll.com

Bildlizenz: Assyst GmbH, Aschheim