Das Thema knit and wear ist in aller Munde. Deshalb präsentiert STOLL zwei knit and wear Maschinen mit den neuesten Entwicklungen und Innovationen im knit and wear Bereich.

CMS 830 ki knit and wear | ADF 830-24 ki W knit and wear
Die CMS 830 ki knit and wear ist eine leistungsfähige Basicmaschine mit einem hervorragenden Preis-Leistungs-Verhältnis. Neben der Erweiterung der Intarsienfähigkeit gibt es jetzt auch die CMS 830 ki knit and wear in der Feinheit E9.2. Diese Maschineist die günstige Einsteigermaschine für einen flexiblen Einsatz, sowohl für die herkömmliche Produktion als auch im knit and wear Bereich.

Die ADF 830-24 ki W knit and wear bietet eine noch größere Flexibilität in der Farb- und Musterstellung und verspricht noch mehr Produktivität. Das gesamte Spektrum an Technologie und Funktionalität bietet die ADF 830-24 ki W knit and wear nun erstmals auch im knit and wear Bereich an.

Zu den Features dieser Maschine gehören: Reverse Plating, Ikat Plating, Selective Plating und Intarsia Plating. Neben der Schusstechnik, die den Textilien eine Weboptik verleiht, bietet die ADF 830-24 ki W knit and wear nun auch die Intarsiatechnik im knit and wear Bereich an.

Anwender dieser Maschine müssen sich nicht zwischen Fully Fashion und knit and wear entscheiden – die ADF 830-24 ki W knit and wear bietet einen außerordentlich großen Funktionsumfang für beide Strickverfahren.

Eindrucksvoll möchte STOLL in der neuen Trend Collection MATERIALIZATION knit and wear darstellen. STOLL präsentiert Gestricke die sich mit knit and wear Maschinen und mit modernster knit and wear Technologie realisieren lassen.

Exemplarisch zeigt STOLL dies in einem dreistufigen Entwicklungsprozess unterschiedlicher Anwendungen anhand eines knit and wear Pullovers aus der aktuellen Trend Collection - gestrickt auf einer ADF 830-24 ki W knit and wear.

Das Ziel war es einen knit and wear Pullover mit einem Schlauchbund und einer weiten Passform mit eindrucksvoller Web- und Plattiertechnik zu entwickeln.

Die Web- und Plattiertechnik wurde als Basis eines Grundschnittes verwendet. Die Fragestellung war: „Wie und wo kann das Thema mit einbezogen werden?“ Die Webtechnik wurde von der Schulter über den Ärmel eingearbeitet. Diese Technik ist nur im knit and wear Bereich möglich und der Effekt ausschließlich durch die W-Technik (STOLL-weave-in®) realisierbar.

Die Vorteile der ADF Maschine sind die vom Schlitten unabhängigen Fadenführer, die horizontal und vertikal bewegt werden können. Dank der großen Arbeitsbreite ist es möglich Kleidungsstücke an einem Stück zu stricken.

Die neue ADF 830-24 ki W knit and wear vereint die gesamte ADF Technologie in einer Maschine. Den Gestaltungsmöglichkeiten sind jetzt fast keine Grenzen mehr gesetzt.