STOLL hat sich mit der neuen Trend Collection MATERIALIZATION das Ziel gesetzt in Bezug auf Design, Material und Verarbeitung neue Wege zu gehen. Dabei hat STOLL sich der Herausforderung gestellt, schwer verstrickbare Materialien einzusetzen und zu verarbeiten. Zu einem großen Teil wurde hier auf die einzigartige STOLL ADF Technologie gesetzt. Aber auch andere STOLL Maschinentypen wurden verwendet, um die Vielseitigkeit der STOLL Maschinen und -technologie zu präsentieren.

Erstmals wurde die Kollektion auf der ITMA Barcelona im Juni 2019 sowie auf der SpinExpo in Shanghai im September diesen Jahres ausgestellt. 

Highlights aus der Kollektion:

  • Neue Möglichkeiten im Bereich knit and wear dank neuester ADF Technologie:
    Die neue ADF 830-24 ki knit and wear vereint viele Stricktechniken wie Wendeplattieren, STOLL-weave-in® sowie STOLL-ikat plating®, welche im Bereich knit and wear bisher nicht möglich waren.
     
  • Strickfremde und schwierig verstrickbare Materialien:
    In dieser Kollektion wurden für den Flachstrickbereich ungewöhnliche Garne bzw. Materialien verarbeitet. Beispielsweise verwendete STOLL geschnittene Plastikfolien oder Polypropylenbändchen aus der Lebensmittelindustrie. Die eingesetzten STOLL Maschinen haben diese und mehr Materialien problemlos verarbeitet.
     
  • Bändchengarne wurden mit Hilfe einer speziellen Abwickelvorrichtung eingesetzt:
    Bändchengarne neigen dazu, sich gerne im Strickvorgang zu drehen. Mit dem Einsatz der speziellen Abwickelvorrichtung wurde dieses Problem umgangen und STOLL konnten die gewünschten Effekte erzielen.

    Beispiele aus der Kollektion:
  1. Rechts-Links Gestrick mit doppeltem STOLL-weave-in® und STOLL-ikat plating®:
    STOLL-weave-in®-Garne wird eingelegt, indem unterschiedliche Nadelkonstellationen zwischen den beiden Einwebgarnen übertragen werden.

    Musterbeispiel im Patternshop: 1910027
    Die Kombination vom doppelten STOLL-weave-in®und plattierten Schmelzgarn ergibt eine extrem feste Oberfläche, die für Tragetaschen und ähnliche widerstandsfähige Produkte geeignet ist.
    https://patternshop.stoll.com/shop/pattern/3875/1910027?number=P-19100
     
  2. Netzstruktur mit STOLL-ikat plating® und STOLL-weave-in®:
    Die Netzstruktur wird abwechselnd in beide Richtungen übertragen, um Schräglauf zu vermeiden. STOLL -weave-in®-Garne werden eingelegt, bevor die Masche umgehängt wird.

    Diese Neuinterpretation der Petinetstruktur ergibt eine wirkwarenähnliche Anmutung. Die Verstärkung durch thermoplastisches Garn bietet Möglichkeiten für neue Anwendungs-bereiche.
     

       Musterbeispiel im Patternshop: 1810095
       Gürtel in plattierter Petinetstruktur mit Ringel in reflektierendem Garn und STOLL -weave-in®.
       Eingestricktes thermoplastisches Garn zur Thermofixierung. STOLL-ikat
       plating®.https://patternshop.stoll.com/shop/pattern/3851/1810095?number=P-1810095
 

   3. Rechts-Links Gestrick mit STOLL-weave-in®, STOLL-ikat plating® und Fangstruktur:
       
Die Fangstruktur bindet den Schußfaden an das einbettige Grundgestrick.

       Diese Stricktechnik ermöglicht den Einsatz des Einlegegarnes nur auf der äußeren Seite des Stoffes.
       Dadurch wird eine Doubleface Ware erzeugt.

      Musterbeispiel im Patternshop: 1810087
      Glanz-Wickelrock in plattierter einlflächiger- und doppelflächiger Netzstruktur mit Haltemaschen und unterschiedlicher 
      Nadeleinteilung (STOLL-artwork®) für STOLL-weave-in®.  STOLL-artwork® Design für ikat-plating and weave-in.
      Eingestricktes schmelzbares Garn zur Thermofixierung des Polypropylen Bändchens-Bund auf CMS ADF 32 BW, E18
      gestrickt.
      https://patternshop.stoll.com/shop/pattern/3857/1810087?number=P-1810087